13. Februar 2018

Wertsteigerung von Immobilien: So zaubern Verkäufer mehr aus dem Hut

Wer sein Haus oder seine Wohnung verkauft, will einen möglichst guten Preis erzielen. Hierfür aufwändig zu modernisieren lohnt sich allerdings meist nicht. Bei der Wertsteigerung von Immobilien sind ganz andere Faktoren entscheidend – vor allem die Strategie. So erzielen Immobilienverkäufer einen guten Preis. Ist eine Immobilie gut in Schuss, so lässt sich damit oft auch ein ordentlicher Verkaufspreis erzielen. Ein schönes Bad, hohe Energieeffizienz oder Solarpaneelen auf dem Dach können zwar zusätzliche Verkaufsargumente sein, doch diese nur für den Verkauf nachzurüsten lohnt sich in der Regel nicht. Für die Wertsteigerung von Immobilien sind vielmehr andere Faktoren entscheidend, etwa der Bodenwert und die Entwicklung der Lage. Wer seine Immobilie zum Bestpreis verkaufen will, braucht darum vor allem eins: eine gute Verkaufsstrategie.

• Ausgangspunkt: Verkehrswert ermitteln 
• Wertsteigerung und Wertentwicklung von Immobilien: Warum Modernisieren vor dem Verkauf meist nicht lohnt 
• Richtigen Verkaufszeitpunkt bestimmen 
• Angebotspreis festsetzen 
• Immobilienpotential aufzeigen 
• Immobilie überzeugend präsentieren 

Den kompletten Beitrag erhalten Sie auf Anfrage per Mail.

Zurück