5. Juli 2019

amarc21 Immobilien Franchise ist Branchensieger Immobilienvermittlung

amarc21 Immobilien Franchise mit Hauptsitz in Münster ist Branchensieger mit 100 von 100 Punkten. Die Focus Money Studie 2019 „Deutschlands beste Franchise-Unternehmen“ zeichnet amarc21 Immobilien Franchise in der Kategorie „Immobilienvermittlung“ als Branchensieger aus.

(Quelle: Zeitschrift Focus, Erscheinungsdatum 29.06.2019, Studie 2019 des IMWF – Institut für Management- und Wirtschaftsforschung)

Ein gutes Konzept, treue Kundschaft, Durchsetzungsvermögen und ein Team, das alle Höhen und Tiefen durchmacht: Diese Bausteine sind nötig, um am wachsenden Markt der Franchise-Wirtschaft zu bestehen.

Doch welche Firmen liegen in der Gunst der Kunden vorne? Die Studie „Deutschlands beste Franchise-Unternehmen“, die das Institut für Management- und Wirtschaftsforschung (IMWF) im Auftrag von Focus Money durchgeführt hat, zeichnet jene Betriebe aus, die die Verbraucher mit Qualität, Preis, Beratung und Auswahl überzeugen.

Einer davon ist amarc21 Immobilien Franchise mit Hauptsitz in Münster. Das Franchise für Immobilienmakler zeichnet sich durch hohe Kompetenz, über 25 Jahre Erfahrung, einer beispielhaften internen Aus- und Weiterbildung über die eigene amarc21 Akademie und ausgespro-chener Fairness gegenüber seinen Franchisepartnern aus.

amarc21 erreicht 100 Punkte, andere Unternehmen teilweise nur zwischen 50 und 80 Punkte. Die Zahl 50 bis 80 kennzeichnet sinnigerweise bei einigen Wettbewer-bern die Prozentrate der Fluktuation, d.h 50 % bis 80 % der Franchisepartner verlassen jährlich wieder das Franchise. Bei amarc21 liegt die Rate der Partner-Fluktuation bei lediglich 10 %. Das resultiert aus intensiv geführten Vorgesprächen und Partneranalysen, einer umfassenden Unternehmenspräsentation mit allen Vorteilen aber auch Risiken und letztendlich aus einer intensiven Betreuung neuer Partner, gerade in der Startphase. Der Focus liegt bei amarc21 nicht im Franchise-verkauf, sondern im nachhaltigen Aufbau eines funktionierenden Netzwerkes, bei dem vorrangig, und in erster Linie die Franchisepartner Gewinne erzielen sollen.

Informationen zum amarc21 Franchise erhalten Sie hier: amarc21 Franchise für Immobilienmakler

Hintergrundinformationen

Für die Studie „Deutschlands beste Franchise-Unternehmen“ untersuchte das IMWF vom 1. Mai 2018 bis zum 30. April 2019 insgesamt rund 350 Millionen Online-Quellen zu den vier relevanten Themen Qualität, Beratung, Auswahl und Preis. Für die Studie konnten mithilfe des sogenannten Social Listenings rund 725.000 Online-Nennungen zu den mehr als 800 größten Franchise-Unternehmen aus 58 Branchen innerhalb des Untersuchungszeitraums identifiziert und den Eventtypen zugeordnet werden. Dafür durchsuchte der Studienpartner Ubermetrics Technologies zunächst deutsche und deutschsprachige Domains inklusive Social Media nach relevanten, öffentlichen Beiträgen. Internetseiten aus Österreich und der Schweiz waren von der Suche ausgeschlossen. Die Daten wurden schließlich an Beck et al. übermittelt und dort mittels Verfahren der Künstlichen Intelligenz analysiert und kategorisiert. Die Auswertung der Ergebnisse erfolgte branchenspezifisch auf einer Skala von 0 bis 100 Punkten. Der jeweilige Branchensieger erhielt 100 Punkte und setzte damit den Benchmark für alle anderen untersuchten Marken innerhalb der gleichen Branche. Eine Auszeichnung erhielten die Marken, die mindestens 50 Punkte im Gesamtranking erreichen konnten. Die „International School of Management (ISM)“ begleitete die Studie wissenschaftlich.

IMWF – Institut für Management- und Wirtschaftsforschung

Das IMWF wurde aus der Erfahrung heraus gegründet, dass die Ergebnisse wissenschaftlicher Ausarbeitungen und Marktanalysen für Entscheider in der Wirtschaft oftmals nicht die hinreichende Praxisnähe und Relevanz haben. In Folge dessen bleibt die Unterstützung wissenschaftlicher Institutionen durch Unternehmen oftmals hinter den Erwartungen der Lehrstühle zurück. Vor diesem Hintergrund versteht sich das IMWF als Plattform, auf der Kontakte zwischen Wissenschaft und Unternehmen geknüpft werden, die an fundierter Aufarbeitung relevanter Management- und Wirtschaftsthemen interessiert sind.

Zurück